Welcher Wagen passt zu Ihnen?

Na logisch, derjenige, welchen Sie sich gekauft haben. Sie werden sich ja (hoffentlich) etwas dabei gedacht haben! Trotzdem kann es spannend sein zu sehen, welcher Wagen aufgrund Ihres Verhaltens zu Ihnen passt. Die Uni Bochum hat sich die Mühe gemacht, einen online-Fragebogen zu erstellen, welcher Ihnen danach die passenden sowie die absolut unpassenden Marken und Wagentypen nennt. Auch die Oldtimer wurden nicht vergessen. Das Ganze ist wissenschaftlich aufgebaut und nicht zu verwechseln mit den nervigen Fragespielen auf Facebook & Co.

Das Bild zeigt die Auswertung meines Tests, so ist mein Sicherheitsbedürfnis wohl weniger ausgeprägt als die Individualität (passt ja zum Blog, bei welchem es sich um die Mobilität fernab des Mainstreams dreht). Faszination ist mir ähnlich wichtig wie die Beständigkeit einer Marke. Soweit so gut, das kann jeder zumindest annähernd noch selbst einschätzen denke ich. Spannend wird es bei den „Automobilisten-Clustern“, hier erkenne ich mich tatsächlich wieder. Gelassen und genügsam passt ebenso zu mir wie der sportliche Individualist. Aber bei „Offensiv und Selbstbewusst“ hört bei mir der Spass am Auto dann doch auf. Das heisst meine emotionale Beziehung zum Auto ist zwar ordentlich hoch, aber auch nicht am Maximum. Das muss ich demnächst meiner Frau erzählen bei passender Gelegenheit.

Da ich hauptsächlich zum Cluster „Sportlicher Individualist“ gehöre, bekomme ich eine spezielle Erklärung welche ich spannend finde: Dem Durchschnittsalter von 43 Jahren entspreche ich zwar noch nicht, aber dass Autos mich begeistern ohne dass ich sie als Statussymbol nutzen möchte, passt 1a. Ebenso die hohe Affinität zu Oldtimern. Die folgenden (Neuwagen-)Marken passt anscheinend zu mir. Das kann ich hingegen nur teilweise bestätigen. Land Rover ist nicht meine Sache, Jaguar und Jeep hätte ich schon mal gerne, Saab ebenso, mit dem BMW-Maxi äh Mini kann ich mich hingegen nicht wirklich anfreunden. Bei der niedrigsten Übereinstimmung hingegen würde ich sofort unterschreiben, wäre da nicht Skoda auf Platz 4, da habe ich doch erst kürzlich einen eingekauft. 🙂

Bei den Oldtimern hingegen stimmt die Tendenz, wenn ich Deutscher wäre:

Die Studie kann natürlich nichts von der historisch begründeten US-Affinität der Schweizer wissen. Gegen Mercedes, Opel oder Ford habe ich aber nichts einzuwenden, ausser dass Opel eher auf Platz 1 stehen würde. Alte VAG, Alfa oder Franzosen mag ich auch noch, aber das sprengt den Rahmen. Was mich aber an der Studie wirklich positiv erstaunte, war die Auswahl der möglichen Autos die zu mir passen. In die Modelle der niedrigsten Passung setze ich mich tatsächlich keinesfalls freiwillig! 🙂

Unter diesem Link können Sie ebenfalls teilnehmen; ich bin gespannt auf Ihre Resultate. Benützen Sie hierfür bitte die Kommentarspalte dieses Artikels.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Gedanken zu “Welcher Wagen passt zu Ihnen?

  1. Hi Marc, ich hab spasseshalber auch mal den Test gemacht; Leider sind in deren Datenbanken, Auswertungs-was-weiss-ich scheinbar noch wenige amerikanische Fahrzeuge eingetragen. Aber das Resultat kommt irgendwie schon hin:
    Marken mit höchster Übereinstimmung 1. Porsche (okay, den 918 Spyder Hybrid würde ich nehmen), 2. Jaguar – hmmja…. mittlerweile legen die ja das alte Herren Image ab, auch wenn ich mit deren neuen SUV nix anfangen kann, 3. Alfa Romeo, dito, 4. Mini – ähh, definitiv nein, 5. Saab – ja Saab 2000, aber das ist ein Flugzeug 🙂 oder den allerletzten 9-5 Aero aus dem Jahre 2011
    Die niedrigsten Übereinstimmungen kann ich unterschreiben: Dacia, Toyota (ausser Landcruiser oder die alte FJ-Serie vielleicht), Hundi, Röno und Nissan.
    Bei den Old & Youngtimer werden vorgeschlagen: BMW – ja, `n alter CSI, einen schnellroster -02, 850i mit V12 oder einen 525e (eta) wären da schon auf der Einkaufsliste, und wieder Porsche – nee, 911er hat ja jeder, eher einen 356er, aber der ist preislich schon in anderen Sphären, und Mercedes – SL-Coupe, Pagode, alte S-Klassen, ja da gäbe es schon eine gewisse Auswahl.
    Bei den Top 12 erscheint immerhin auf Platz 8 ein Ford Mustang – wenn ich nicht schon den Camaro hätte….
    Die Bottom 6 treffen auch wieder zu 100% zu: Röno Modus, Skoda Roomster, Röno Kangoo, Zidrön C1, Toyota Yaris und Dacia Duster. Das sind nicht wirklich meine Fahrzeuge und die würde ich nur fahren, wenn wirklich absolut nichts anderes verfügbar wäre……

    Gefällt mir

  2. Ist noch witzig das ganze. Aktuelle Auto-Marken wären bei mir der Mini (97/100). Äh – nein, eher nicht… ; -) Dann Porsche (96), BMW (93), Alfa (93) und Audi (92). Von diesen genannten Marken könnte ich wohl mit Alfa als Alltagsauto am besten leben. Die neuen Audi sagen mir ja bekanntlich gar nicht zu. Was bei mir gar nicht geht, sind Dacia, Toyota, Renault, Nissan und Skoda!

    Bei den Oldies wären es wieder Porsche (97/100), BMW (97/100) und Mercedes (96/100). Vielleicht sollte ich mir doch mal noch einen alten Porsche zulegen…? 🙂

    Bei den vorgeschlagenen Automodellen kommt zuerst der VW Scirocco (ich hoffe doch der alte!), dann Golf GTI und an 3. Stelle der Ford Mustang, obwohl ich da dann, egal ob alt oder neu, lieber den Camaro vorziehen würde 🙂

    Gefällt mir

      • Als älterer Mann könnte ich mir einen schönen 928er noch vorstellen… 😉 Die Ablehnungsliste stimmt, bis auf Skoda schon. Gut, Mini müsste auch noch rein, sowas würde ich nie fahren! Bei Dacia ist die Übereinstimmung noch kleiner als bei Dir (15/100). Toyota sind langweillig und bieder (höchstens ein alter Crown, den sogar sehr gerne!), Renault ist ein Franzose (wenn ich einen Franzosen fahren MÜSSTE, dann eher einen Citroen/DS oder einen Peugeot). Nissan hat gar nichts im Programm, was mich irgendwie nur annähernd reizen würde zum fahren und Skoda, ja ok, das sind die modernen Volkswagen. Da sind wir wieder beim Büenzli: Entweder ein Vertreter Octavia, der an jeder Ecke steht oder ein Superb. Die andern sind bestimmt auch nicht schlecht, aber auf Kleinwagen steh ich halt nun mal überhaupt nicht… 😉

        Gefällt mir

  3. Bei mir kam es komplett falsch raus. Ich vermute das hat damit zu tun, dass ich an mein Alltagsfahrzeug komplett andere Anforderungen habe, als an meine Oldtimer. Und doch flossen natürlich irgendwie beide Ansprüche in die Beantwortung der Fragen mit ein. Ich fahre im Alltag einen 2012er Subaru Legacy. Ansprüche: Sicherheit, Allrad, Kofferraum. Ergebnis Umfrage: Höchste Passung: 1. Nissan Micra, 2. VW Fox, 3. Fiat Panda…Ich weiss nicht ob ich lachen oder weinen soll.
    Bei den passenden Oldtimer-Marken 1. Citroen, Volvo, VW. Ich fahre ausschliesslich alte Amis…

    Gefällt mir

      • Als älterer Mann könnte ich mir einen schönen 928er noch vorstellen… 😉 Die Ablehnungsliste stimmt, bis auf Skoda schon. Gut, Mini müsste auch noch rein, sowas würde ich nie fahren! Bei Dacia ist die Übereinstimmung noch kleiner als bei Dir (15/100). Toyota sind langweillig und bieder (höchstens ein alter Crown, den sogar sehr gerne!), Renault ist ein Franzose (wenn ich einen Franzosen fahren MÜSSTE, dann eher einen Citroen/DS oder einen Peugeot). Nissan hat gar nichts im Programm, was mich irgendwie nur annähernd reizen würde zum fahren und Skoda, ja ok, das sind die modernen Volkswagen. Da sind wir wieder beim Büenzli: Entweder ein Vertreter Octavia, der an jeder Ecke steht oder ein Superb. Die andern sind bestimmt auch nicht schlecht, aber auf Kleinwagen steh ich halt nun mal überhaupt nicht… 😉

        Gefällt mir

  4. Hallo Marc,
    heute kam die Antwort aus Bochum und ich bin sehr erleichtert. Sowohl Alltagsauto und Oldtimer liegen auf einem guten zweiten Platz hinter Volvo (nur 1 Punkt Differenz). Der Test ansich hoch interessant, die Auswertung kommt erstaunlich nah an die Realität.
    Herzliche Grüße
    Thomas

    Gefällt mir

  5. Hallo Marc, natürlich habe ich diesen Test auch gemacht und bin mal auf das Resultat gespannt. ich hoffe sie dichten mir nicht irgend einen BMW, Franzose oder Italiener an, mit diesen Autos kann ich schlichtweg nichts anfangen.
    Jede Automarke hat ihre Kunden, das Design der einzelnen Modelle ist wieder ein anderes Thema.
    Mich muss ein Auto halt auch optisch ansprechen, bei den Franzosen und Italienern hab ich da so meine Mühe, es sei denn bei einem Stier mit Namen Countach, da werde ich echt schwach.
    Seit nunmehr 20 Jahre fahre ich US-Cars. Ich dachte mein Trans Am, den ich hatte, war schon der Hammer, aber seit der Corvette ertappe ich mich regelmässig wie ich grinsend im Auto sitze und mir in Gedanken zuspreche: „Hey, du sitzt in einer Corvette.“
    Es war halt einer meiner Jugendträume und auch wenn ich sie zwischendurch mal hätte verkaufen können, heute geniesse ich es wieder durch die Gegend zu cruisen und ja, ich mag auch die Blicke und die Daumen nach oben von am Strassenrand stehenden Leute, ihr Lächeln und auch das Winken.
    Ich hoffe schwer das beim Test einige US-Cars auftauchen, sonst ……. will ich gar nich dran denken ;-).
    Gruss und bis bald mal wieder

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.