Weihnachten steht vor der Tür – sinnvolles Schenken?!

Wir leben in einer (Überfluss-)Wohlstandsgesellschaft, zumindest wer Autofahren, Schrauben und Reisen unter anderem zu seinen Lieblingsbeschäftigungen zählt. Zu dieser Gruppe schätze ich, gehört auch die grosse Mehrheit der werten Leserschaft von autosleben.com und das ist gut so! Geniessen wir es, mit den Autos unserer Träume fahren zu können, das ist das Zweitbeste was wir tun können.

Weiterlesen

Porsche Panamera Turbo – eine Probefahrt in einer anderen (automobilen) Welt

Die Zeiten, in denen ein Porsche über einen Heckmotor verfügen musste, sind faktisch seit Jahrzehnten vorbei. Auch wenn das noch nicht bei allen Vollblut-Porschefahrern angekommen ist. Dass ein Porsche auch für den Transport von mehreren Personen gebaut wird, hat die Verbreitung dieser Marke seit einigen Jahren weiter stark beschleunigt. Es bietet sich an, einen Sportwagen mit einer Limousine zu kreuzen um keine Kunden welche mit Familienzuwachs konfrontiert werden, zu verlieren. Wie erfüllt der Panamera das Bedürfnis nach sportlichem Fahren und dasjenige nach einer Reiselimousine mit brauchbarem Gepäckabteil?

Weiterlesen

Vorankündigung: Saisonbegrüssungsfahrt 2018 am 14.04.18

Die Ausfahrt findet wie jedes Jahr im Raum Ostschweiz statt. Die Ausfahrt schliesst bewusst ein und nicht aus. Das heisst, Jedermann und Jederfrau ist willkommen, nur geleaste Neuwagen dürfen traditionell nicht teilnehmen. Sie sind mit einem Fiat Uno genauso dabei wie mit einem Porsche, mit einem Datsun Cherry genauso wie mit einem Mercedes SL. Das gemeinsame Ausfahren und Entdecken der abgelegeneren Wege wird wieder umrahmt mit einer Besichtigung sowie einem gemütlichen gemeinsamen Mittagessen. Weiterlesen

Schuld sind immer die anderen – oder wie man wieder zu einem US-Klassiker kommt

Menschen die Fehler zugeben, sind mir sympathisch. Um zur Erkenntnis zu gelangen, dass man in den allermeisten Fällen an etwas mindestens mitschuldig ist, muss man in der Regel einige Jahrringe gesammelt haben. Das ist dann auch keine Garantie. Also, im vorliegenden Fall geht es – erraten – um Autos. Und die „Schuldigen“ sind: Ein norwegischer Schriftsteller und ein verschimmelter 2nd-Generation-Firebird. Und ich. Eigentlich war ich mit dem Fuhrpark des Hauses sehr zufrieden und zu dem gehört der weisse Volvo-Kombi von 1972 (Der weisse Riese – Leben mit dem Volvo 145 Kombi; Der weiße Riese – 44 und ein bisschen leise(r)).

9789175036403_200x_hastkrafter_pocket

Buchcover der schwedischen Ausgabe

In unserem Schwedensommer kaufte meine Frau das Buch „Hästkrafter“ von Lars Mytting, besagtem Norweger. Der ist vor allem durch sein Buch „Der Mann und das Holz“ bekannt, er hat aber auch zwei schöne Romane geschrieben. Auf deutsch ist das obige Buch auch erhältlich und heisst dort profan „Fyksens Tankstelle“. Der Protagonist betreibt irgendwo in der norwegischen Provinz eine kleine Werkstatt mit Tankstelle und hat einen riesigen Fundus an Original-Ersatzteilen (NOS). In seiner Jugend fuhr er einen roten 1967er Pontiac GTO (darum geht’s im Buch gar nicht, sondern um die Liebe und der automobile fil rouge ist ein Facel Vega). Seit dem Film „Bandits“ – nein, mit „s“, also nicht mit Burt Reynolds sondern Bruce Willis, waren die A-bodies der Jahrgänge 1966 und 1967 des GM-Konzerns mein automobiler Olymp. Sie lösten damit meine Jugendfavoriten 1957 Chevrolet Bel Air und 1958 Buick Century ab. Weiterlesen

Pontiac Firebird Formula 350 1975 – bewährter Alltagsoldie

Pontiac und damit auch das Modell Firebird sind leider Geschichte. Vom Schwestermodell des Chevrolet Camaro wurden von Pontiac ab den Sechzigern bis in die Nullerjahre vier Generationen produziert, relative viele davon sind noch auf den Strassen unterwegs und trösten uns über den Entscheid von General Motors hinweg, die Marke Pontiac zu beerdigen. Ein Modell der zweiten Generation („2nd gen“ in der Fachsprache der Foren) befindet sich im Fuhrpark des Autors,

Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch! 60 Jahre Trabant

Kaum zu glauben aber es ist bereits 60 Jahre her, dass in Zwickau der erste Trabant die Werkshallen verlassen und damit die Massenmotorisierung in Ostdeutschland begründet hat. Für heute sparen wir uns sämtliche passende und unpassende Vergleiche und Witze und sagen einfach nur: „Herzlichen Glückwunsch!“

Genau so gelb und mit Zusatzscheinwerfern musste der Trabant für mich aussehen.

Weiterlesen