Rückspiegel – Retro Classics 2018 in Stuttgart

„Es ist geschafft“, könnte man nach einem Besuch auf der Retro Classics meinen. So jedenfalls empfinde ich die Messe nach nun 18 Jahren als Hassliebe. Einerseits liegt die Messe für mich persönlich so nah, dass sich alleine daher ein Besuch anbietet. Bei 20€ Eintritt an der Tageskasse ist dann die Freude doch schnell wieder verflogen. Was mir sonst noch gut oder gar nicht gefallen hat, gibt’s in der Fotogalerie zu lesen.

Weiterlesen

US Car Suche – Teil 1

Die Entscheidung ist gefallen! Es muss wieder ein Oldtimer in die Garage kommen. Und bei dem was es werden soll, habe ich auch schon genaue Vorstellungen: Ein Dodge oder Plymouth B-Body der Jahrgänge zwischen 1968 und 1970. Um was es sich dabei im Detail handelt, werde ich noch erläutern.

Um es kurz zu machen; das Angebot in der alten Welt ist zwar reichlich vorhanden, ist aber in der Zwischenzeit in Preisregionen gelandet, die einen schwindelig werden lassen. Kommen Sie also mit in die USA um dort nach einem geeigneten Objekt zu suchen.

Weiterlesen

Montage Schinznach – Die AMAG konnte einst mehr als nur Autos verkaufen – Teil 1

Die Schweiz war immer eine Autofahrernation aber nie eine Autonation. Die Nachbarländer Deutschland, Frankreich und Italien waren bereits vor dem zweiten Weltkrieg und umso mehr danach bis heute grosse Herstellernationen. Jede mit ihrem eigenen Charakter welcher erst heute mit der Globalisierung unnötigerweise verwässert wird. Die Schweiz war das Land der Autokäufer, ein bunt gemischter internationaler Haufen bildet seit je her die Strassenszene dieses Landes. Jeder Autofahrer wählt heute seinen Wagen ohne Hintergedanken auf eine heimische Industrie. Das war aber nicht immer so.

Weiterlesen

Motorschadenrisiko bei VW TSI-Motoren

Nach dem Autoverlad Motorschaden. Unmöglich sagen Sie?

Dann kennen Sie noch nicht die Haltbarkeit der 1.4 TSI Motoren. Mein Mechaniker hat aktuell einen VW mit 1.4 TSI-Motor mit kapitalem Motorschaden in der Werkstatt. Der Kunde fuhr mit einem Autozug in den Alpen, sein Wagen stand zwischen zwei Zugswaggons. Diese Wankbewegungen haben den Motor (im 1. Gang geparkt) zerstört, die kleinen Rückmeldungen in den Motor waren wohl bereits zuviel für die Steuerkette. Dieser Beitrag ist als Hinweis gedacht, TSI Motoren beim Autoverlad besser mit der Handbremse zu sichern.

Danke an Fredi Wagner für den Tipp.