Swissair II – die Nutzfahrzeuge

Bereit für Teil 2 der Flugfeldfahrzeuge?

Die Bildersammlung des Swissair – Archives beinhaltet eine regelrechte Zeitgeschichte des zwanzigsten Jahrhunderts. Selbstverständlich sind darin unzählige Fliegerei-affine Bilder zu finden. Dieses Mal konzentrieren wir uns aber – wie es sich für einen Auto- und Reiseblog gehört – auf vier Räder, genauer: die Nutzfahrzeuge und Busse.

Tarmac/Flughafen-Bus in Zürich-Kloten

Zu früheren Zeiten war das Flugfeld schwach abgesichert. Frachten und Passagiere wurden zu den Maschinen gefahren. Parallel zur Grösse der Jets wuchs das Frachtgeschäft mit und machte eigene Frachtzentren nötig. Die Versorgungs- und Cateringflotte ausgenommen, fährt heute kaum je noch ein Cargo-Laster direkt zum Jet. Dank Fingerdocks nahmen die Fahrten der Flugfeldbusse ebenfalls ab. Den Nachteil davon kennt jeder Flugreisende: teils sehr lange Gehwege kreuz und quer durch zwischen Abflughalle und Gate. Es sei denn, man gönne sich „First“ und lasse die schwarze Limo kommen…

Bis in die späten 1970er – Jahre betrieb die Swissair Zubringer-Buslinien, u.a. ab den Hauptbahnhöfen Zürich und Winterthur. Dabei kamen die Fahrgäste in den Genuss seltener Doppelstockbusse, die in der Schweiz nicht üblich waren.

Bereits früh, 1980, wurde Zürich-Kloten dann ans Bahnnetz angeschlossen und war fortan mit Fernverkehrszügen direkt erreichbar. Damit wurde das Ende der Zubringerbusse im  ihrem grau-roten, doppelstöckigen Design eingeläutet.

1930er

Tiertransport am Flugplatz in Dübendorf
Stewart ist ein längst erloschenes US-Trucklabel.

Frachtverlad in die Douglas DC-3-276, HB-IRE in Dübendorf
Dodge als Marke von (FIAT-)Chrysler kennt man da schon eher. Die DC-3 sowieso.
Jacky Maeder war eine renommierte Spedition, die heute zur Panalpina gehört.

Haltestelle am Swissair-Terminus: Zubringerbus zum Flughafen Dübendorf

Zeitgenössische Bildbeschreibung des Swissair-Marketings: „Die offizielle Stand-Platztafel (Swissair-Terminus) sichert dem Zubringerauto die freie Parkierung und für den Fluggast ist sie zugleich ein Orientierungszeichen.“

Station des Flughafenbusses (Terminus) am Bahnhofsplatz 7, Zürich
Man beachte das elegante Design des Gepäck-Lieferwagens und der zeitgenössischen Kleider.

1940er

Frachtverlad in die Douglas DC-3-216, HB-IRA am Boden in Dübendorf

Ein ganz schönes Foto mit DC-3 und Lieferwagen von Crowe AG, einer Spedition in Zürich

1950er

Convair CV-240-11, HB-IRP "Grisons" bei der Betankung in Zürich-Kloten

Tanken einer Convair CV 240. Die Karosserie des Tanklastwagens ist sehr elegant.

Air-Conditioner-Wagen der Swissair
Ein Klimafahrzeug der Swissair.

1960er

Swissair-Zubringerbus Setra vor dem Arrival am Flughafen Zürich-Kloten

Ein früher Setra in typischem 50er-Design als Zubringerbus.

Ein typischer Vertreter leichter LKW war die US-amerikanische Ford C-Serie. Genutzt einerseits als Zugmaschine der Flugfeldbusse….

Passagierbus für Flughof und Tarmac (Ford Sattelschlepper) am Flughafen Zürich-Kloten

Flughafen Zürich-Kloten
Flughafenbus mit Passagieren am Flughafen Zürich-Kloten
Zwei Versionen der lange gebauten Modellreihe zusammen mit dem typischen Polizeikäfer.

Passagiere beim Einstieg in eine Douglas DC-10 der Swissair in Zürich-Kloten
Im Einsatz bis tief in die 1970er – Jahre, hier als DC-10-Zubringer.

…andererseits als Klimafahrzeuge mit charakteristischem „Loch“ in der Front.

Servicewagen (Klimawagen, Klima-Aggregat)

Convair CV-990-30 A Coronado, HB-ICC "St. Gallen" und Klimawagen (r.) in Zürich-Kloten

McDonnell Douglas DC-8-62 CF, HB-IDK "Matterhorn" mit angeschlossenem Klimagerät

Standlauf-Schalldämpfer-Transport ab Firma Mars Pratteln in die Werft in Zürich-Kloten

Lieferung eines Standlauf – Schalldämpfers zur Werft. Gezogen von einem Allrad-Saurer 5DM. Nett anzusehen auch der Ponton-Peugeot 403 in seinem Pininfarina-Styling.

Standlauf-Schalldämpfer-Transport ab Firma Mars Pratteln in die Werft in Zürich-Kloten

Crew-Bus Hanomag in Zürich-Kloten
Auch der „Harburger Transporter“ von Hanomag war in der Schweiz beliebt. Swissair nutzte ihn hier als Kleinbus.

Werkzeugwagen der Swissair am Flughafen Zürich-Kloten

Werkzeugwagen von OM Italien. Dass OM mit Saurer zusammenarbeitete, sieht man am zweiten Logo.

Werzeugwagen und Anhänger der Swissair am Flughafen Zürich-Kloten

Anhänger zum OM, beladen mit Flugzeugrädern.

Fast an jeder Ecke stand damals auch der mittlere LKW Bedford TK.

Werkzeugwagen der Swissair am Flughafen Zürich-Kloten
hier als Werkzeugwagen…

Fahrzeug am Flughafen Zürich-Kloten
…als „High-Loader“ (Aufbau kann auf Flugzeughöhe angehoben werden)…

High-Loader des Swissair-Catering in Zürich-Kloten…der sogar noch das 80er-Design der Swissair bekam…

Air Starter der Swissair am Flughafen Zürich-Kloten
…als Air-Starter (druckluftbetriebenes Turbinenstartgerät)…

Toilettenservice-Fahrzeug der Swissair am Flughafen Zürich-Kloten
…oder als Toiletten-Entsorgungswagen.

1970er

Douglas DC-8 der Balair mit Spezialfahrzeug am Flughafen Zürich-Kloten
Um die Balair-Charter-DC-8 kümmern sich ein DAF-Hochdachkombi, je ein VW T2 sowie ein Henschel-Sattelzug.

High-Loader des Swissair-Catering in Zürich-Kloten
High-Loader der Ford N-Serie auf Standby.

Für die Überholung wird das Triebwerk General Electric CF6-50 zur KLM nach Amsterdam transportiert

Swissair hatte Wartungsabkommen mit anderen Airlines. Hier geht eine „GE“-Turbine nach Amsterdam zur KLM.

Sud Aviation SE-210 Caravelle, HB-ICQ der CTA am Dock in Zürich-Kloten
Die CTA-Caravelle benötigt Hilfe. Der VW T3 bringt sie, daneben ein leichter Ford-LKW aus den USA.

Rettungsfahrzeuge am Flughafen Zürich-Kloten
Die Flughafenfeuerwehr zeigt, was sie hat.

Swissair-Busse am Swissair-Terminus auf der Nordseite des Hauptbahnhofs in Zürich
Swissair-Terminal am Hauptbahnhof Zürich. Zwei Büssing-Doppelstöcker mit Gepäckanhänger warten auf Fluggäste.

Postauto zwischen Flughafen Zürich-Kloten und Bern
Ein Werbebild mit DC-10-30 und Mercedes O302 von Postauto Schweiz. Werbebild für eine neue Direktverbindung zwischen der Hauptstadt Bern und Zürich Flughafen.

1980er

Eröffnungsflug der Crossair nach Tirana mit Saab Fairchild 340, HB-AHK
Crossair begründete ein Netz schneller, komfortabler Business-Linien. Hier der Erstflug nach Tirana. Ein Mercedes T2 bringt das Catering.

Tarmac/Flughafen-Bus in Zürich-Kloten
„Tarmac“ heissen die Flugfeldbusse. Ein Mercedes der 1970er, fotografiert in den frühen 1980ern mit einer DC-9 im Hintergrund.

Catering-Trucker beim Trucker-Treff in Zürich-Kloten

Anlässlich eines Trucker-Treffs am Flughafen erschien einer der Colani-Prototypen auf Mercedes NG-Basis.

Lastwagen der Swissair Cargo„Normaler“ Swissair Cargo-Sattelzug , ausgeführt durch Fischer – Transporte.

Klimawagen der Swissair am Flughafen Zürich-Kloten

Klimafahrzeug ausf Basis Volvo FL6.

Verlad der Catering-Container in eine Boeing 747-357 der Swissair in Zürich-Kloten
Eine der Boeing 747-357 wird beladen aus einem IVECO High-Loader.

1990er

Generalversammlung der Swissair in Zürich-Kloten
Ein Riesenereignis waren die Generalversammlungen der Swissair-Aktionäre. Zubringerbus ist einer der famosen Saurer SH 560-25 der Verkehrsbetriebe Zürich.

2001

Blauer Tarmac-Bus mit Aufschrift "Unique" in Zürich-KlotenSchlussbild mit Symbolwert aus einer anderen Zeit: 2001 hiess der Flughafen Zürich plötzlich UNIQUE und machte dies auch auf den Bussen deutlich. Die unsinnige Bezeichnung ist genauso wie die 2002 erloschene Swissair schon wieder Geschichte. Den Airbus A330 (links) sieht man in Zürich täglich, die MD-11 mit ihrem Dreistrahlkonzept ist jedoch ein seltener Gast geworden.

 

Fotonachweis: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv/Stiftung Luftbild Schweiz (Link)

2 Gedanken zu “Swissair II – die Nutzfahrzeuge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s